Honda XL 500S fertig

This is the end of the world, as we know it

Naja…ganz so schlimm isses nicht, aber die XL ist jetzt fertig – sofern so ein Mopped überhaupt jemals fertig ist, jedenfalls, wenn es gefahren wird – und so habe ich sie bei mobile und ebay-kleinanzeigen inseriert, mit dem Ziel: Honda XL 500 S Verkauf!

Die Begeisterung hält sich in Grenzen, aber ich habe auch für die Motorrevision einiges investieren müssen. Nicht nur Zeit, sondern halt auch viel Geld: Steuerkette, Dichtsätze für den Motor und den Vergaser, falsche Teile, die ich wieder zurück schicken musste, wodurch sich die Zeit der XL auf meiner Bühne doch sehr in die Länge zog, was es mir wiederum sehr schwer machte, mich den anderen Projekten zu widmen. Gott sei Dank gibt es dieses ominöse Internet, wo man so viele Sachen nachschauen kann, wo man Menschen trifft, die sich mit einem Thema wie einer gammeligen Honda XL 500S durchaus gut auskennen und die auch Rat wissen. Ok, manche sind auch einfach nur Klugscheisser, aber das ist ok, bin ich ja auch. Jetzt sitze ich also hier und plane den nächsten Verkauf und weiß aber auch wieder genau, dass ich es bereuen werde, weil eine große Einzylinder-Enduro doch noch so arg gut in mein Portfolio passen würde.

Und ein Klassiker ist sie ja auch noch. Der schärfste Konkurrent der Yamaha XT 500, die mittlerweile mit Geld nicht mehr zu bezahlen ist. Dagegen handelt es sich bei einer solchen Honda, die mit Ihrem 4 Ventil Motor mit automatischer Dekompression geradezu hochmodern war um das – motortechnisch gesehen – sicherlich bessere Fahrzeug. Aber wat Kult ist, ist Kult und ich will den Yamahaisti ja nicht Ihre Illusion rauben. Immerhin besitze ich ja selbst die ein oder andere Yamaha und bin durchaus zufrieden damit.

Kurzum, die Honda ist keine Schönheit und der Vorbesitzer, den ich am liebsten gepflegt einen Idioten nennen würde, was ich aber nicht tue – der mir auch sehr gepflegt den Motorschaden verschwiegen hat und stattdessen etwas von einer hängenden oder gebrochenen Kickstarterfeder gebrabbelt hat und schwor, der Kolben sei frei – hat halt mir Schwarzer Sprühfarbe einfach mal gepflegt über alles drüber gerotzt. Dadurch sieht der Rahmen, egal wie sauber ich ihn mit Kaltreiniger auch machte, immer dreckig aus. Aber der Motor ist, bis auf ein paar Spitzer Kupferspray echt wie geleckt. Wer Lust auf einen solchen Klassiker hat, der meldet sich, für mich isses nix, zumal ich eh die kommenden Monate wohl krankheitsbedingt etwas weniger in der Scheune werde verbringen können.

Hier noch die Links zu den Anzeigen, gerne zum weiterverbreiten:

ebay Kleinanzeigen XL 500S

mobile XL 500 S

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.